15. November 2012

[Rezension] Nalini Singh - Dunkle Verlockung

Nalini Singh
Dunkle Verlockung
Originaltitel: Whisper of Sin//Angel’s Wolf//Angel’s Dance
Verlag: Egmont-LYX
Seiten: 416
Ausgabe: kartoniert mit Klappe
ISBN: 978-3-8025-8881-5
Preis: 9,99€
Erscheinungstermin: 11.10.2012
Leseprobe


„Dunkle Verlockung“ ist der zweite Teil einer Kurzgeschichtensammlung der Weltbestsellerautorin Nalini Singh und beinhaltet wieder 3 Kurzgeschichten ihrer  Gilde der Jäger“ und „Gestaltwandler“-Reihe.
 
 
HAUCH DER VERSUCHUNG „Gestaltwandler“-Reihe
Die Geschichte um Ria und Emmett kann man als Prequel zur „Gestaltwandler“-Reihe ansehen.
San Francisco: Eine kleine Erpressergruppe macht es den Dark River-Leoparden in ihrem Revier schwer. Sie verlangen Schutzgeld von kleineren Läden, wo einer davon Rias Familie gehört. Als sie eines Abends von Fremden angegriffen und fast vergewaltigt wird, kommen ihr die Gestaltwandler-Leoparden Dorian und Emmet  zu Hilfe. Emmet fühlt sich von der ersten Sekunde an zu der Menschenfrau hingezogen und sorgt fortan persönlich ihren Schutz und setzt alles daran, dass sie seine Gefährtin wird…
Fazit: Eine sehr schön gelungene Vorgeschichte der Serie.
 
ENGELSBANN „Gilde der Jäger“-Reihe
Der Vampir Noel wird vom Erzengel Raphael nach Louisiana, zu der Engelsfrau Nimra, zwangsversetzt. Zunächst kommt ihm dies wie eine Bestrafung und Degradierung vor, doch dann entkommt Nimra nur kurz einem Mordanschlag und Noel wird klar, dass er Nimra dabei helfen muss, den Verräter zu enttarnen. Da der Täter einer von Nimras engsten Vertrauten ist, ermittelt er fortan verdeckt und wird von Nimra als neuster Sex-Gespiele an ihrem Hof ausgegeben. Doch mit der Zeit fängt er auch an, sich zu der Engelsfrau hingezogen zu fühlen und lässt auch in ihr Gefühle entstehen…
Fazit:  Diese Geschichte hat mir jetzt nicht so gefallen, da es sehr viel um Politik geht und auch die beiden Hauptcharaktere in einer langatmigen Geschichte nur langsam zueinander finden.

 
ENGELSTANZ „Gilde der Jäger“-Reihe
Diese Geschichte spielt  ca. 400 Jahren vor dem ersten Teil der  „Gilde der Jäger“-Reihe und geht um Jessamy und Galen. Jessamy ist ein Jahrtausend alter weiblicher Engel, der einen verdrehten Flügel hat und somit nicht fliegen kann.  Auch einer der Gründe, warum sie nie einen Mann an sich herangelassen hat.  Sie lebt sehr zurückgezogen und verdingt sich der Geschichtsschreibung und Lehrerin für  junge Engel. Galen ist zum Zeitpunkt der vorliegenden Geschichte neu in die Zufluchtsstätte gekommen, um eine höhere  Position als Waffenmeister auszuüben. Vom ersten Augenblick an ist er von Jessamy fasziniert. Galen beginnt um sie zu werben und langsam bröckelt in ihr die Mauer, die sie all die Jahrtausende um sich aufgebaut hat. Als Jessamy beinahe Opfer eines Mordversuchs wird, setzt Galen alles daran sie zu beschützen…
Fazit: Eine wunderschöne Geschichte, die den Leser berührt. Und für mich ein absolutes Highlight: Mein Lieblingsengel Illium hat einen kurzen Gastauftritt.
 
Meine Meinung:
Von den vorliegenden drei Kurzgeschichten gefiel mir „Hauch der Versuchung“ am besten, wobei ich sagen muss, dass mir der erste Kurzgeschichtenband „Magische Verführung“ ein klein wenig besser gefallen hat. Das liegt vermutlich daran, dass ich zu der mittleren Geschichte „Engelsbann“ nicht wirklich einen Zugang gefunden habe. Nichts desto trotz finde ich diese Art von Kurzgeschichten besonders für Neueinsteiger sehr gut, da sie einen kleinen Vorgeschmack auf die beiden Welten von Nalini Singh bekommen. Dafür braucht man auch keine Vorkenntnisse. Einfach lesen, das Herz öffnen und beim Lesen glücklich sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen