23. März 2012

[Veranstaltung] Harald Glööckler Buchpräsentation "Jede Frau ist eine Prinzessin"

Die Leipziger Buchmesse 2012 ist um eine Attraktion reicher geworden. Kein anderer als Deutschlands exzentrischster und kreativster Modemacher Harald Glööckler hielt am Samstag, 17.03.2012, Hof um sein neues Buch „Jede Frau ist eine Prinzessin“ vorzustellen. Und man muss sagen: Das Event war gigantisch, denn schon Stunden zuvor warteten Fans vor dem Messestand. Ungefähr 700 Besucher drängten sich um 15 Uhr vor dem Stand des Printsystem Medienverlags und warteten dicht an dicht auf ihr Idol.


Mit wenigen Minuten Verspätung kämpfte sich Mr. Pompöös durch die wartende Menschenmenge, Foto- und Videokameras wurden in die Luft gehalten und ein Blitzlichtgewitter ging auf den Modeprinzen nieder, in der Hoffnung, wenigstens ein Bild von Harald Glööckler zu erhalten. Dieser nahm auf seinem goldenen Thron platz und präsentierte sein neuestes Werk „Jede Frau ist eine Prinzessin“.

Nachdem er für die Presse Bilder und Interviews gegeben hatte, standen für den Designer seine Fans im Vordergrund, denen er allzu gerne Autogrammwünsche erfüllte.

Ich hatte jedoch die einzigartige Möglichkeit Herrn Glööckler zwei kleine Fragen zu stellen.


Yvonnes Buchwelt: Wie sind Sie auf die Idee gekommen dieses Buch zu schreiben?

Harald Glööckler: Ich bin auf die Idee gekommen... Nein, ich glaube eher, dass es es eine Eingebung war. Also als erstes hat mich eine Dame angesprochen und gesagt: „Sie haben so viele Ratschläge...“ aber nicht nur sie, viele andere Damen haben gesagt, ich hätte ihr Leben verändert. Und weil die Damen das gesagt haben, hab ich mir gedacht: „Schreib doch mal ein Buch über Ratschläge“. Und zweitens wollte ich ein Buch schaffen, das Frauen abends durchlesen können, ein bisschen schöne Bilder anschauen und ein bisschen die Zeit vergessen. Einfach mal abtauchen und die Ratschläge anschauen.“

Yvonnes Buchwelt: Wenn Ihnen eine Fee einen Tag schenken würde, was würden Sie mit diesem Tag machen?

Harald Glööckler: Ich würde den Tag den armen Kindern schenken. Ich würde der Fee sagen: „Bitte sorge einen Tag dafür, dass alle Kinder in der ganzen Welt zu Essen haben.“

Fazit:
Man kann schon behaupten, dass Harald Glööckler an diesem Tag wohl die begehrteste Person auf der Buchmesse war und für einen regelrechten Frauenansturm sorgte.

Vielen Dank an Printsystem Medienverlag und der PR-Agentur PR4YOU, die dies möglich gemacht haben und natürlich auch Herrn Harald Glööckler für die Beantwortung der Fragen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen