13. November 2011

[Lesung] Bernd Perplies & Christian Humberg - Drachengasse 13 - Die Szenische Lesung

Am vergangenen Samstag, den 12.11.2011, stellten die beiden Autoren Bernd Perplies und Christian Humberg ihre Kinder-Fantasy-Reihe „Drachengasse 13“ in einer szenischen Lesung in einer ausverkauften Veranstaltung vor. Die Drachengasse 13 liegt in Bondingor, einer Stadt im Königreich Mintara. In Bondingor leben Elfen, Menschen, Zwerge und andere bunte Völker zusammen und genau hier lernen sich die Hauptcharaktere der Geschichte kennen. Tomrin, der Sohn des Gardehauptmanns, Sando, Straßenjunge und Adoptivsohn des Zwergen Gump, Hanissa, die Tochter einer Köchin an der Magischen Universität und die heimlich Magie übt, was jedoch für Mädchen verboten ist sowie der flugunfähige Drache Fleck.

Gemeinsam mit dem Ensemble der JUNGEN BÜHNE Mainz lasen die Autoren Ausschnitte aus dem 1. Band „Schrecken über Bondingor“ und dem 2. Band „Geister aus der Tiefe“. Dabei übernahmen die beiden Autoren jeweils den Part des Erzählers, während die Schauspieler Carola Schnell (Hanissa), Tom Gramenz (Sando), Constantin Heller (Tomrin) und Philip Barth in ihre jeweiligen Rollen schlüpften. 
Constantin Heller als Tomrin
Carole Schnell als Hanissa
Tom Gramenz als Sando
Philp Barth in seinen diversen Rollen
Fleck
 Dabei übernahm Philip Barth sämtliche Nebenrollen wie Sandos Zwergenonkel Gump, einen griesgrämigen Kobold, den Zwergenjungen Timon oder zugleich zwei diebische Zwerge. Nicht nur dass der Zwerg Gump menschliche Redewendungen nicht merken kann und dabei ulkigen Varianten herauskommen, so sorgten auch lustige Fauxpas für herzhafte und gesunde Lacher. Dies hat der Veranstaltung aber keinesfalls geschadet. Gekonnt setzten die Ensemble-Mitgliedern ihren Charakteren sympathische Züge und erweckten diese durch kleine Requisiten zum Leben.
Abschließend muss ich sagen, dass eine szenische Lesung mal etwas komplett anderes ist, als wenn man auf eine ganz normale Buchlesung geht. Die schauspielerischen Einlagen während des Lesens lockern humorvoll und spannend die Atmosphäre auf und es gibt wirklich kleinen Moment, in dem die Gedanken mal abschweifen, da die Dialoge durch die verteilten Rollen lebendiger wirken. Sehr gerne würde ich in Zukunft noch mehr solche Lesungen besuchen und hoffe, dass es nicht das letzte Mal war, dass sich die Autoren mit der JUNGE BÜHNE Mainz zusammengetan haben. 
Wer nun mehr über die „Drachengasse 13“ und ihre Autoren erfahren will, dem lege ich einerseits die Bücher ans Herz, und zum anderen kann man auf gutenberg.tv und hier zwei Videos anschauen, in denen die Autoren die Kinderbuch-Reihe vorstellen und auch Auszüge daraus vorlesen. Außerdem gibt es auch noch eine gleichnamige Website auf der es viel über Bondingor und die Hauptcharaktere zu erfahren gibt.
Wer die Autoren nun auch mal live sehen und treffen will, kann dies gerne am 17. Dezember tun, denn da werden Bernd Perplies und Christian Humberg im Wiesbadener Lesecafe sein und in einer gemütlichen Weihnachtslesung aus ihre Bücher vorstellen.
Ich danke Bernd Perplies, Christian Humberg und der JUNGEN BÜHNE Mainz für eine wundervolle Veranstaltung und einen wunderschönen Nachmittag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen