21. August 2011

[Lesung] 7. Fantasy-Festival

Zum bereits 7. Mal fand das Fantasy-Festival auf dem Naturgelände in Flörsheim-Weilbach statt, zu dem das Literaturmagazin „HITS für KIDS“ zusammen mit dem Löwe-Verlag eingeladen hat.

Um 19 Uhr startete Franziska Gehm mit der „Familie Pompadauz“ und dem ersten Band dieser Reihe „Das pupsende Hängebauchschwein“. Darin geht es um ein ganzes Hotel, dass samt seinen Bewohnern 99 Jahre in der Zukunft landet. Wie sich für mich herausgestellt hat, ein wundervolles Buch mit reichlich Wortwitz, dass ich mir auf jeden Fall noch durchlesen will.
Anschließend berichteten Rebecca Hohlbein zusammen mit ihrem Vater Wolfgang Holbein und ihrem Sohn von den Abenteuern der drei Helden von der Wolf-Gäng.
Einen Neuakzent setzte Bernd Perplies mit seiner Steampunk-Reihe „Magierdämmerung“, der hier die Leser auf eine Reise ins Viktorianische London entführte und die Zuhörer mit seiner Magie fesselte.
Nina Blazon legte mit ihrem Roman „Ascheherz“ ein romantisch-düsteres aber auch fesselndes und geheimnisvolles Werk mit einem Hauch zeitloser Todesmystik vor.
Begeistert warteten aber die zahlreichen Zuhörer der Fantasylesenacht aber auf den Schauspieler Rainer Strecker, der wieder einmal eine faszinierende Lesung aus dem fünften und noch nicht veröffentlichten"Skulduggery Pleseant" von Derek Landy zelebrierte und zum besten gab.

Begleitet wurde das phantastische Programm mit einer musikalischen Umsetzung der Texte von dem Drummer und Jazzer
Dieter Arnold. Insgesamt über fünf Stunden dauerte die Lesenacht mit unmittelbarem Kontakt der Autoren im Autorenzelt an und war mit seinen über 400 Zuhörern jeder Altersgruppen ein voller Erfolg.

 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen